Verband der Restauratoren
 
 
 
 
uns und unsere Dienstleistungen
unser Standpunkt zum Thema Restaurierung
eine Auswahl unserer Arbeiten
Aktuelles aus unserer Werkstatt
 
hier können Sie mit uns in Verbindung treten
Nützliches und Interessantes in Druck und Web
 
Copyright
 
 661899661899661899661899661899661899
 

Lacca povera Kommode

Italien; ca.1750
Bitte klicken Sie auf das Icon links, um die zugehörige Bildergalerie zu aktivieren.



Beschreibung
Dreischübige Kommode mit geschweifter Front.


Konstruktionsholz Korpus: Kiefer
Konstruktionsholz Sockel: Linde
Konstruktionsholz Schubfronten: Linde
Beschläge: Messing; Feuervergoldet



Der Korpus besteht aus Boden und Deckbrett mit eingezinkten Seiten. Die Traversen sind eingenutet. Die Rückwand ist mit Holznägeln aufgenagelt.

Die geschweiften Schübe sind gezinkt und mit genagelten Böden ausgeführt.

Die Kommode ist farbig in lacca contrafatta Technik gefasst. Es sind fein ausgeschnittene Stahlstiche an den Seiten und den Schubfronten appliziert.

Die Kommode befand sich insgesamt in einem schlechten Zustand.
Schäden an der Konstruktion:

  • ausgelaufene Laufleisten

  • Gelöste Traversen

  • Führungsnut der Rückwand ausgebrochen

  • Verleimungen der Schubladenfronten gelöst

  • Schubböden mit Schwundrissen




  • Schäden an der Fassung:

    • Schollenbildung im Bereich von Rissen

    • Gelöste Papierapplikationen

    • Die vergoldeten Rahmungen der Bildfelder sind mit einer dunkelblauen Fassung übermalt.

    • Die gesamte Kommode ist mit einem grünlich - gelb vergilbtem Firnis überzogen



    zurück